Unser Leitbild

Qualitätszertifikat LQW

Was machen wir?

  • Wir verstehen uns als Dienstleister, Beraterinnen und Coaches im Bereich beruflicher Fort- und Weiterbildung. Unsere Bildungsschwerpunkte liegen dabei in den Handlungsfeldern Prävention und Gesundheitsförderung sowie Geriatrie/ Gerontopsychiatrie.
  • Wir verstehen uns als Wegbereiter für persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Durch Vermitteln und Zulassen von neuen Erfahrungen sollen Grenzen erweitert werden. Wir gehen bei Bedarf Kooperationen ein, um effektiver handeln zu können und uns mit Gleichgesinnten zu vernetzen.

Was ist uns wichtig?

  • Wir achten besonders auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander, mit unseren Teilnehmern und Teilnehmerinnen, Dienstleistern und Mitarbeiter/innen. Wir berücksichtigen den Aspekt der Selbstpflege in unseren Fort- und Weiterbildungen. Das theoretische Modell der Salutogenese ist konzeptionelle Grundlage bei der curricularen Entwicklung von Bildungskonzepten und deren Vermittlung.
  • Wir gestalten Lernprozesse gender- und kultursensibel. Dabei beziehen wir die biografischen Lernvoraussetzungen der Teilnehmenden mit ein.
  • Wir legen sehr viel Wert auf eine transparente, professionelle und teilnehmerfreundliche organisatorische Abwicklung.

Welche Ziele haben wir?

  • Wir konzipieren zukunftsorientierte Fort- und Weiterbildungen und entwickeln diese praxisnah weiter.
  • Wir ermöglichen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Erwerb von Qualifikationen, um in unterschiedlichen Lebensbereichen erfolgreich zu sein und zu handeln.
  • Wir orientieren uns an den Herausforderungen, die eine sich verändernde Gesellschaft mit sich bringt (z. B. demografischer Wandel, Fachkräftemangel, kulturspezifische Anforderungen etc.) und helfen so, neue, veränderte berufliche Anforderungen erfolgreich zu bewältigen.
  • Wir setzen für die Ermittlung der Zufriedenheit unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen standardisierte Befragungsinstrumente und Beschwerdemanagement ein und evaluieren die Ergebnisse.
  • Wir verstehen Qualität als einen kontinuierlichen evaluationsgesteuerten Entwicklungsprozess und sichern diesen durch regelmäßige externe Testierung und Zertifizierung.

Wer sind unsere Kunden?

  • Wir wenden uns mit unseren Bildungsangeboten an Personen mit verschiedenen Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen, sowie an Institutionen aus diesen Bereichen.
  • Unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen arbeiten in unterschiedlichen sozialen, therapeutischen, pflegerischen und Gesundheitseinrichtungen oder streben eine entsprechende Tätigkeit an.

Was bieten wir?

  • Wir moderieren und begleiten Lernprozesse. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden beraten und individuell gefördert.
  • Wir setzen vielfältige, aktuelle, ressourcenorientierte Methoden ein, um persönliche und/oder berufliche Handlungskompetenzen zu erweitern, und nutzen dazu individuelle Erfahrungshintergründe.
  • Wir orientieren uns an Bedarfen und Bedürfnissen und gestalten eine Lernatmosphäre, die dazu befähigen soll, neue Strategien zu entwickeln und gewohnte Pfade zu verlassen.
  • Unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen wir bei Bedarf auch im Anschluss beratend zur Seite.

Was können wir?

  • Wir greifen auf langjährige Berufspraxis sowie Lehr- Leitungserfahrungen im Bereich beruflicher Erwachsenenbildung zurück. Diese nutzen wir für die Vermittlung und didaktische Entwicklung praxisorientierter, aktueller und zukunftsorientierter Konzepte und Methoden.
  • Wir arbeiten kreativ und lösungsorientiert, um Lebenskompetenz und Lebensqualität zu erhalten, zu erweitern und zu bilden. Dabei sind wir aufgeschlossen für innovative Ideen und neue Forschungsergebnisse.
  • Wir setzen ressourcenorientiertes Feedback und konstruktive Kritik als Reflexionsmittel ein, um die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim Entdecken und Nutzen ihrer Stärken zu unterstützen.
  • Die Kundenkommunikation gestalten wir persönlich, unkompliziert, schnell und flexibel.

Welche Ressourcen nutzen wir?

  • Wir schaffen Lernräume, in denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer entspannten, humorvollen Lernatmosphäre wohlfühlen können.
  • Wir setzen zur Gestaltung der Bildungsangebote ausschließlich Dozenten/innen ein, die über nachgewiesene fachliche, methodische, soziale und personale Kompetenzen verfügen.
  • Wir bieten ein Forum für den kollegialen Austausch. Diese Plattform ermöglicht es, Kontakte zu knüpfen und sich über Netzwerke zu verbinden.
  • Wir nutzen den Dialog mit unseren Kooperationspartnern zur ständigen Weiterentwicklung unserer Kompetenzen und Angebote.

Wann ist Lernen gelungen?

  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beurteilen selbst, ob ein Lernprozess gelungen ist. Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage des Erlebens, dass die Lerninhalte mit individuellen Lebenserfahrungen und Sichtweisen verknüpft werden können.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erweitern und vertiefen ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Dabei handelt es sich sowohl um die Erweiterung der Fach- und Methodenkompetenz aber auch um die Erweiterung der Personalkompetenz im Sinne überfachlicher Kompetenzen und persönlicher und beruflicher Haltungen.
  • Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden neue Fähigkeiten und erweiterte Verhaltensspielräume konkret erfahrbar. Dadurch erweitern sie ihre persönliche Handlungsfähigkeit zur Bewältigung und Gestaltung des eigenen Lebens. Sie nehmen die Lerninhalte als relevant für die eigenen Fragen und Orientierungen wahr.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Spaß am Lernprozess. Sie lernen in einer angenehmen Umgebung, in kleinen Lerngruppen erwachsenengerecht und partnerschaftlich. Dabei gestalten sie den Prozess aktiv mit.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren Lernen als Prozess, indem unterschiedliche Lernerfahrungen und individuelle Voraussetzungen Berücksichtigung finden. Diesen Prozess entwickeln sie mithilfe der angeeigneten Lernstrategien selbstständig, im Sinne von lebenslangem Lernen, weiter.